Biografie

1943
Geboren in Gleiwitz/Oberschlesien

1960
Mitglied der Künstlergilde Ulm, erste Gruppenausstellung

1962 – 1970
Akademie der bildenden Künste in München
und Nürnberg, Meisterschüler (bei Ernst Weil)

1967,71,72
Jugendpreis der Künstlergilde Ulm für Malerei

1969
Jugendpreis der Künstlergilde Ulm für Graphik

1972
Kulturförderungspreis der Stadt Nürnberg

1970 – 1972
Lehrtätigkeit in Nürnberg

seit 1972
freischaffend

1978
Förderpreis des Oberschlesischen Kulturpreises des Landes Nordrhein-Westfalen

1980
Stipendium des Freistaates Bayern für die internationale Sommerakademie Salzburg

1983
Förderpreis des Kulturpreises Schlesien des Landes Niedersachsen

1991
Premio Agazzi, Internationaler Mal- und Grafikpreis, Italien

1999
Kunstpreis der Nürnberger Nachrichten

2002
Sonderpreis des Verlegers der Nürnberger Nachrichten Bruno Schnell
Beginn an den Arbeiten „Hundert Ansichten von hundert Ansichten“

2007
Beginn an den Arbeiten „36 Ansichten des Berges Fuji nach Katsushika Hokusai“

2011
Beginn des Bilderzyklus „Die Weiße Schale“